UUID von RAID1 wird nicht gefunden

      UUID von RAID1 wird nicht gefunden

      Vor ein paar Tagen ereilte mich eine Ueberraschung, mein RAID1 wurde beim booten nicht mehr gefunden.

      blkid weisst die Platten als "isw_raid_member" aus, kennt aber das RAID nicht.

      Das mounten ueber die UUID aus der /etc/fstab scheitert aber.


      Mit

      ls /dev/disk/by-uuid/

      wird das RAID auch nicht gefunden.

      Inzwischen ist es mir gelungen, dass RAID mittels dmraid wiederzufinden.
      Allerdings funktioniert dies nur manuell. D.h. Ich muss nach jeden booten dmraid und mount manuell ausfuehren! :(

      Welches unbrauchbare Paket-Update hat das Problem auf den Rechner gebracht?
      Und: Wie bekomme ich das automatisierte erkennen (und dann auch wieder das mounten) des RAID hin?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tetsoe“ ()

      Die Informationslage ist hier recht dürftig, deshalb kann ich nur raten.

      1) Wenn man die Vermutung hat, ein Update ist Verursacher, dann sagt einem

      Quellcode

      1. rpm -qa --last | less


      was wann eingespielt wurde.

      2) Da das RAID nachträglich eingebunden werden kann, fehlt wohl im Bootvorgang eine oder mehrere Komponenten, die beim händischen Aufruf dann nachträglich geladen/aufgerufen werden.

      Hauptverdächtige wären Kernelmodule oder die Prozesse, die man zum Einbinden des RAID-Verbundes benötigt. Sind die in der initial Ramdisk nicht vorhanden, dann würde das genau dieses Verhalten erklären.

      Hilfreiche Befehle:

      Quellcode

      1. lsmod | sort > $Dateiname


      Einmal direkt nach dem Bootvorgang und einmal nach dem händischen Einbinden des RAID-Verbundes (logischerweise mitzwei unterschiedlichen Dateinamen für die Ausgabe), dann sieht man, ob/welche neuen Module hinzugekommen sind.

      Was in der Initital Ramdisk drin steckt, sagt einem

      Quellcode

      1. lsinitrd /boot/$DATEINAME_DER_INITRD


      Diese Vorschläge gehen teilweise (aber nicht komplett) von einer openSUSE als Distribution aus, aber auch das konnte ich ja auch nur raten und ohne Version kann es auch sein, dass selbst dann die Vorschläge nicht funktionieren (nutzt die 13.2 schon dracut? .. keine Ahnung, aber macht ja auch keinen Sinn zu spekulieren, wenn man eigentlich null Infos hat).

      Greetz,

      RM
      "Programming today is a race between software engineers striving to build better & bigger idiot-proof programs and the Universe trying to produce bigger & better idiots. So far, the Universe is winning." (Rick Cook)

      Dies ist ein _öffentliches_ Supportforum, keinerlei Support per PN, EMail oder Instant Messenger.

      openSUSE Leap 42.3 - Kernel 4.19.x - fluxbox 1.3.7

      Bitmessage: BM-2D8h8QZmvHfgbixWeiG1NDZHG1iXAhBz8K