Suse PPPOE Einwahl mit ipv6

      Suse PPPOE Einwahl mit ipv6

      Mein Suse-Server wählt sich über pppoe /Vlan7 ins Internet ein.

      Der Server ist dann von außen über meine Feste-IP erreichbar.
      Wie erreiche ich dass der Server auch auf ipv6 Anfragen reagiert?
      Im Netz lese ich das ich in der /etc/ppp/options
      +ipv6 ipv6cp-use-ipaddr
      am Ende setzen muss, soll bei Ubuntu so funktionieren.
      Starte ich dann ifup dsl0
      hängt die Einwahl zu 70%, wenn die Einwahl dann mal durch läuft
      habe ich mit ifconfig dsl0 tatsächlich
      2X inet6 addr: xxx:a:xxx:xxx:xxx:xxx:xxx:xxx/64 Scope:Global
      Aber von außen ist nur die ipv4 anbringbar.

      Muss hier noch was konfiguriert werden damit Suse auch auf ipv6 hört?
      Wie wird eine ipv6 PPPoe Einwahl unter Suse konfiguriert?


      Im Netz steht auch was von:
      /etc/sysconfig/network/providers/
      PPPD_OPTIONS="+ipv6 ipv6cp-use-ipaddr"
      zufügen

      aber das hat keine Auswirkung
      Ich habe nun in der:
      /etc/sysconfig/network/providers
      PPPD_OPTIONS="+ipv6 ipv6cp-use-ipaddr"
      zugefügt.

      Mein ifconfig dsl0 zeigt neben meiner festen IP auch 3 X Inet6 Scope:Global Adressen an.
      Unter http:[ipv6] wird die Webseite angezeigt, und über ein ipv6 Pingtest:
      subnetonline.com/pages/ipv6-ne…ools/online-ipv6-ping.php
      scheint alles ok zu sein.
      Warum es 3 Scope:Global Adressen Bereiche sind /64 verstehe ich noch nicht, ob die nun wirklich fest sind
      kläre ich mit der Telekom noch mal.
      Laut Telekom sollen die ipv6 auch fest sein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „amiga1200“ ()