dvi -> hdmi Problem

      dvi -> hdmi Problem

      Hallo,

      im Zusammenhang mit der Einführung von DVBT-2 wollte ich den Fernseher auch als Monitor einsetzen: über eine "Weiche" bekommt er Signale vom neuen DVBT2-Receiver oder eben vom PC.Mein Rechner hat nur VGA- und DVI-Ausgang, der Fernseher nur Scart- und HDMI-Eingang. Also ist zwischen DVI-Kabel und HDMI-Weiche noch ein entsprechender Adapter. Bzw.: so wars geplant.

      Aber wenn ich bei der Verkabelung den Rechner starte, schickt Linux ein 640x480-Signal, ich sehe nur ein entsprechendes Fenster von meinem Desktop (Suse/kde).

      Wenn ich den Rechner dagegen an den alten Monitor anschließe, ist alles ok (1280x1024). Wenn ich dann im laufenden Betrieb das Kabel umstecke, bleibt die Auflösung erhalten - ist zwar nicht die Auflösung des HD-Monitors (1920x1080), aber immerhin, damit könnte ich leben. Wenn nur nicht beim nächsten Booten wider 640x480 da wäre ...

      An der Weiche liegt es nicht, auch wenn der Adapter direkt im Monitor steckt, ist es genauso.

      Ich hab nach Konfigurationsdateien gesucht und nur leere Dateien (alles Kommentar) gefunden. In Hilfedateien nur Hinweise auf "modus"-Zeilen für VGA.

      Wie kann ich Linux beibringen, dass der Bildschirm größer als 640x480 ist? Oder bleibt mir nur, einen VGA->scart-Adapter zu holen, und kann damit eine HD-Auflösung erzielt werden? Suchen in Yast-Softwarecenter oder im Netz hat mich auch nicht weiter gebracht. Wer hat Tipps?

      Helmut