Partitionsprobleme

      Partitionsprobleme

      Hallo
      Ich bin seit 2008 mit Kubuntu unterwegs, möchte allerdings immer wieder mal eine andere Distribution kennen lernen. Die letzte war Sabayon, nicht schlecht, aber doch etwas einfach, trotz des stolzen Namens meines Lieblingsdesserts.
      Nun bin ich mit der Opensuse-42.2-Installation bis zum Punkt der Partition gekommen und verstehe da etwas nicht. Die beiden Bilder sollten helfen, meine Frage zu präzisieren. Wie man im ersten Bild sieht, habe ich 5 HD's, wobei die SSD-Platte für drei Betriebssysteme vorgesehen sind. Die Version auf /dev/sdc ist die Arbeitsdatei, die sdc1 ist zum Testen der neuen Kubuntu-LTS-Version (bin bisher aber nicht gerade überzeugt davon). Nun möchte ich OpenSuse auch mal ausprobieren und die auf der /dev/sdc3 installieren. Das habe ich dann so auch konfiguriert, und es scheint soweit korrekt zu sein. Leider kommt nun das Bild 2 zum Zug. Dort steht in Rot auf der obersten Zeile, was die mit meiner Partition /dev/sde1 alles anrichten wollen. Das will ich allerdings nicht, diese 1 TB grosse Platte beherbergt den grössten Teil meiner Filme-Sammlung. Swap habe ich in den nun bald zehn Jahren Linux noch nie installiert und sehe auch keine Notwendigkeit. Und für was ein «root volume» mit massiven 40 GiB nützlich sein soll, entzieht sich meiner Vorstellungskraft.

      Kann mir jemand helfen, wie ich dieses Problem lösen kann?

      Herzlichen Dank im Voraus.
      Bilder
      • partition.jpg

        69,62 kB, 1.043×578, 58 mal angesehen
      • suse-installation.jpg

        263,12 kB, 1.200×739, 66 mal angesehen
      Ne komplette openSUSE in 36 GB ?
      Dann darfst du aber in deinem /home nicht viel speichern........

      PS:
      Als Faustregel bei btrfs als Filesystem gilt:
      Doppelt so groß wie früher mit ext.
      Und früher war bei der automatischen Konfiguration für / halt 20 GB die Regel.
      Ist aber alles relativ, kann man alles selber einstellen, auch bei der Installation.