(Gelöst) RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    (Gelöst) RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    hallo,
    ich weiß das es den Thread schon gibt...aber ich komme einfach damit nicht zurecht...

    Also mein Grundproblem sieht ein bisschen anders aus: Ich habe mir Debian installiert (genau genommen die erste CD). Weil ich keine "normale" Lan-Karte habe und auch an keine drankomme habe ich unter Debian keine Internetverbindung! Somit ist es sehr schwer einzelne Pakete zu installieren weil so einfach wie mit apt-get install gehts halt bei mir nicht...

    Ich habe schon etliches versucht...habe mir make manuell runtergeladen unter Windows und dann auf einem FAT32 Tauschlaufwerk gespeichert um es dann in Debian zu installieren.

    Die originalen Treiber von Realtek gehen nicht da ich die Kernelversion 2.6.18 habe und die besagten Treiber für 2.6.22 sind. Ein Kernelupdate habe ich auch versucht, aber wie gesagt es fehlen etliche Programme und sich da durch die Abhängigkeiten zu wühlen würde Monate dauern.

    So...da ich nicht wirklich der Linux / Debian Experte bin, ist mein Können an dieser Stelle am Ende und ich brauche Rat von euch! ;)


    So loooong

    VaN



    Lösung:

    Für die Originalen Treiber benötigt man die Pakete build-essential und linux-kernel-header-"kernel-version". Sie sind beide, mit allen Abhängigkeiten auf der ersten Debian CD enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „VaNSaN“ () aus folgendem Grund: Lösung des Problems

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    VaNSaN schrieb:


    Die originalen Treiber von Realtek gehen nicht da ich die Kernelversion 2.6.18 habe und die besagten Treiber für 2.6.22 sind.


    Wenn dem so wäre, dann gäbe es keine Treiberpakete für openSUSE 10.2, welche auch Kernel 2.6.18 hat.

    Also ausprobieren, der Treiber kompiliert unter 2.6.18 (sonst hätte ich die Pakete nicht bauen können).

    Greetz,

    RM
    "Programming today is a race between software engineers striving to build better & bigger idiot-proof programs and the Universe trying to produce bigger & better idiots. So far, the Universe is winning." (Rick Cook)

    Dies ist ein _öffentliches_ Supportforum, keinerlei Support per PN, EMail oder Instant Messenger.

    openSUSE Leap 42.3 - Kernel 4.17.x - fluxbox 1.3.7

    Bitmessage: BM-2D8h8QZmvHfgbixWeiG1NDZHG1iXAhBz8K

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Ok dann mache ich irgendetwas falsch!

    Ich habe mir das Paket entpackt und die darin befindliche makedrv mit dem einfachen Befehl ./makedrv ausgeführt...dann führt er verschiedene Aktionen aus (ohne erkennbare Probleme) und zum Schluss sucht er bestimmte Ordner innerhalb des entpackten Treibers mit dem Namen meiner Kernelversion und die findet er leider nicht.
    Dann sagt er das er es auf Grund eines Fehlers sein lässt und beendet. Dann mit ./wlan0up sagt er mit das er keinerlei Module findet und somit auch kein Device.

    Also schonmal besten Danke für die schnelle Antwort!!!! Freut mich richtig auf so eine nette Community zu treffen :)

    So long
    VaN

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Ohne Fehlermeldungen im Wortlaut (was genau spuckt makedrv aus?) müsste ich meine Glaskugel vom Polieren holen.

    Also, mehr Input dann gibts auch mehr Output.

    Und auch hier der Verweis auf die Forenregeln:

    pc-forum24.de/ankuendigungen-w…n-unsere-forenregeln.html
    "Programming today is a race between software engineers striving to build better & bigger idiot-proof programs and the Universe trying to produce bigger & better idiots. So far, the Universe is winning." (Rick Cook)

    Dies ist ein _öffentliches_ Supportforum, keinerlei Support per PN, EMail oder Instant Messenger.

    openSUSE Leap 42.3 - Kernel 4.17.x - fluxbox 1.3.7

    Bitmessage: BM-2D8h8QZmvHfgbixWeiG1NDZHG1iXAhBz8K

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    oh, warum was habe ich falsch gemacht?

    Ja das ist so ein Problem...da ich ja keine Internetverbindung habe und somit auch kein DesktopX (oder wie das heißt) weiß ich noch nichtmal wie ich richtig hochscrolle o_O
    Somit fällt es mir schwer den ganzen Text der makedrv zu kopieren, oder gibts da ne einfach Funktion für?
    Sonst hätt ichs schon längst gemacht ;)

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Lesen:

    pc-forum24.de/sonstige/2976-us…-bei-welchem-problem.html

    besonders den Beitrag "Wie komme ich an Infos und wie poste ich sie?", da stehen Lösungen für Dein Problem drin.

    (Und das wird übrigens auch in den Forenregeln verlinkt)
    "Programming today is a race between software engineers striving to build better & bigger idiot-proof programs and the Universe trying to produce bigger & better idiots. So far, the Universe is winning." (Rick Cook)

    Dies ist ein _öffentliches_ Supportforum, keinerlei Support per PN, EMail oder Instant Messenger.

    openSUSE Leap 42.3 - Kernel 4.17.x - fluxbox 1.3.7

    Bitmessage: BM-2D8h8QZmvHfgbixWeiG1NDZHG1iXAhBz8K

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Ahh ja genau diese Funktion hab ich gesucht!
    Tut mir leid für die Fehler meinerseits.

    Also werde ich mal das Betriebssystem wechseln und die makedrv in eine Textdatei schreiben lassen.

    So

    Quellcode

    1. ./ieee80211/
    2. ./ieee80211/ieee80211_module.c
    3. ./ieee80211/ieee80211_rx.c
    4. ./ieee80211/tags
    5. ./ieee80211/Makefile
    6. ./ieee80211/ieee80211_crypt_tkip.c
    7. ./ieee80211/ieee80211_softmac.c
    8. ./ieee80211/readme
    9. ./ieee80211/ieee80211_crypt_ccmp.c
    10. ./ieee80211/ieee80211.h
    11. ./ieee80211/ieee80211_tx.c
    12. ./ieee80211/ieee80211_softmac_wx.c
    13. ./ieee80211/ieee80211_crypt.h
    14. ./ieee80211/ieee80211_wx.c
    15. ./ieee80211/license
    16. ./ieee80211/ieee80211_crypt_wep.c
    17. ./ieee80211/ieee80211_crypt.c
    18. rtl8185/
    19. rtl8185/README.adhoc
    20. rtl8185/r8180_sa2400.h
    21. rtl8185/Makefile
    22. rtl8185/copying
    23. rtl8185/README.master
    24. rtl8185/r8180.h
    25. rtl8185/install
    26. rtl8185/r8180_max2820.h
    27. rtl8185/r8180_max2820.c
    28. rtl8185/r8180_rtl8225.h
    29. rtl8185/r8180_wx.h
    30. rtl8185/authors
    31. rtl8185/tags
    32. rtl8185/r8180_pm.c
    33. rtl8185/r8180_hw.h
    34. rtl8185/r8180_gct.c
    35. rtl8185/r8180_gct.h
    36. rtl8185/r8180_rtl8225.c
    37. rtl8185/readme
    38. rtl8185/r8180_93cx6.h
    39. rtl8185/ieee80211.h
    40. rtl8185/license
    41. rtl8185/r8180_pm.h
    42. rtl8185/changes
    43. rtl8185/r8180_rtl8225z2.c
    44. rtl8185/r8180_wx.c
    45. rtl8185/r8180_rtl8255.c
    46. rtl8185/r8180_93cx6.c
    47. rtl8185/r8180_sa2400.c
    48. rtl8185/r8180_core.c
    49. rtl8185/r8180_rtl8255.h
    50. rtl8185/ieee80211_crypt.h
    51. rm -f *.mod.c *.mod *.o .*.cmd *.ko
    52. rm -rf /Rtl/treiber/ieee80211/tmp
    53. make -C /lib/modules/2.6.18-6-486/build M=/Rtl/treiber/ieee80211 CC=gcc modules
    54. rm -f *.mod.c *.mod *.o .*.cmd *.ko *~
    55. rm -rf /Rtl/treiber/rtl8185/tmp
    56. make -C /lib/modules/2.6.18-6-486/build M=/Rtl/treiber/rtl8185 CC=gcc modules


    Ferner steht dann nur noch das besagte Ordner nicht gefunden wurden und deshalb mit der Operation abgebrochen wird...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „VaNSaN“ ()

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    *Seufz*

    Fehlermeldungen _im Wortlaut_ und nicht "ferner steht da"...

    Gerade den interessanten Teil hast Du also weggelassen.

    Nochmal und dieses mal vollständig oder zumindest der Teil, der bisher fehlt.

    Manche Umleitungen lassen die Fehlermeldungen weg, aber die letzten paar Zeilen sind ja auch einfach mit copy & paste aus der Konsole kopierbar.
    "Programming today is a race between software engineers striving to build better & bigger idiot-proof programs and the Universe trying to produce bigger & better idiots. So far, the Universe is winning." (Rick Cook)

    Dies ist ein _öffentliches_ Supportforum, keinerlei Support per PN, EMail oder Instant Messenger.

    openSUSE Leap 42.3 - Kernel 4.17.x - fluxbox 1.3.7

    Bitmessage: BM-2D8h8QZmvHfgbixWeiG1NDZHG1iXAhBz8K

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Ja wie mit copy und paste? Ohne Möglichkeit Text zu markieren? oO

    Das ist alles was mir

    Quellcode

    1. Befehl > /Pfad

    ausgibt.

    Ich werde noch einmal wechseln und mir den Rest auf ein Blatt Papier abschreiben.
    Also bis gleich...

    Tut mir echt leid das es so Probleme mit mir gibt. :(

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Wie "ohne Möglichkeit Text zu markieren"?

    Läuft da kein X?

    In X einfach mit der Maus und linker, gedrückter Taste den entsprechenden Text markieren und dann mit Mittelklick einfügen (ja, unter einem anderen OS ist das deutlich komplizierter .....).

    Für "reine Konsole" kann man den Demon gpm installieren und starten (/etc/init.d/gpm start) oder auch diese Umleitung hier verwenden:

    Quellcode

    1. *Befehl* > Ausgabedatei [B]2>&1[/B]
    das 2>&1 am Ende ist wichtig (das funktioniert auch in X).
    "Programming today is a race between software engineers striving to build better & bigger idiot-proof programs and the Universe trying to produce bigger & better idiots. So far, the Universe is winning." (Rick Cook)

    Dies ist ein _öffentliches_ Supportforum, keinerlei Support per PN, EMail oder Instant Messenger.

    openSUSE Leap 42.3 - Kernel 4.17.x - fluxbox 1.3.7

    Bitmessage: BM-2D8h8QZmvHfgbixWeiG1NDZHG1iXAhBz8K

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Ja wie gesagt keine Programme und auch kein Zugriff auf Internet, also kein X (siehe Oben).

    Naja sei's drum hier der Rest:

    Quellcode

    1. make: *** /lib/modules/2.6.18-6-486/build: Datei oder Verzeichniss nicht gefunden. Schluss.
    2. make: *** [modules] Fehler 2
    3. make: *** /lib/modules/2.6.18-6-486/build: Datei oder Verzeichniss nicht gefunden. Schluss.
    4. make: *** [modules] Fehler 2

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Fehlermeldung ist eindeutig (und auch das, was ich vermutet hatte)

    Quellcode

    1. make: *** /lib/modules/2.6.18-6-486/build: Datei oder Verzeichniss nicht gefunden. Schluss.
    2. make: *** [modules] Fehler 2


    Keine Kernelheader installiert.

    Die Pakete "build-essential" und "linux-headers-*Kernelversion*" installieren, hoffentlich packt Debian die mit aufs Installationsmedium, ausserdem kann ich mir nicht vorstellen, daß da kein X-Server und zumindest ein einfacher Windowmanager mit drauf ist.
    "Programming today is a race between software engineers striving to build better & bigger idiot-proof programs and the Universe trying to produce bigger & better idiots. So far, the Universe is winning." (Rick Cook)

    Dies ist ein _öffentliches_ Supportforum, keinerlei Support per PN, EMail oder Instant Messenger.

    openSUSE Leap 42.3 - Kernel 4.17.x - fluxbox 1.3.7

    Bitmessage: BM-2D8h8QZmvHfgbixWeiG1NDZHG1iXAhBz8K

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Also einfach [mit eingelegter CD]

    Quellcode

    1. apt-get install build-essential
    2. apt-get install linux-headers-2.6.18


    Wenns nicht auf der CD ist, dann muss ich da wohl alle Pakete einzeln zusammensuchen, was? :eek:

    Aber wir hoffen mal das beste, melde mich gleich wieder!

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Quellcode

    1. apt-get install linux-headers-$(uname -r)
    ist besser.
    "Programming today is a race between software engineers striving to build better & bigger idiot-proof programs and the Universe trying to produce bigger & better idiots. So far, the Universe is winning." (Rick Cook)

    Dies ist ein _öffentliches_ Supportforum, keinerlei Support per PN, EMail oder Instant Messenger.

    openSUSE Leap 42.3 - Kernel 4.17.x - fluxbox 1.3.7

    Bitmessage: BM-2D8h8QZmvHfgbixWeiG1NDZHG1iXAhBz8K

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Welche Abhängigkeiten sollen das sein? (erwähnte ich schon das Posten von Fehlermeldungen im Wortlaut?)

    Linux-headers hat sicher bis auf den installierten Kernel gar keine (wenn überhaupt) und build-essentials ist gcc make & co.

    Ausweichlösungen:

    1. Temporär Kabelnetzwerk verwenden

    2. Installationsmedium mit den passenden Paketen herunterladen/brennen.

    3. Pakete anhand der Fehlermeldungen mit passendem Namen/Versionen auf

    packages.debian.org

    zusammensuchen und von Hand installieren.

    Greetz,

    RM
    "Programming today is a race between software engineers striving to build better & bigger idiot-proof programs and the Universe trying to produce bigger & better idiots. So far, the Universe is winning." (Rick Cook)

    Dies ist ein _öffentliches_ Supportforum, keinerlei Support per PN, EMail oder Instant Messenger.

    openSUSE Leap 42.3 - Kernel 4.17.x - fluxbox 1.3.7

    Bitmessage: BM-2D8h8QZmvHfgbixWeiG1NDZHG1iXAhBz8K

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Also

    zu 1. Keine Lan-Karte vorhanden...

    zu 2. Wie das? Ist doch annähernd wie Punkt 3

    zu 3. ist wohl die einzige Möglichkeit

    Ja auf packages.debian.org findet sich

    packages.debian.org/de/sarge/build-essential

    und ich habe KEINES der genannten Pakete, ausser "Make".

    Das Problem ist einfach das für Build-Essentials ein Paket gebraucht wird und es sich mit diesem aber nicht hat, denn für das besagte Paket wird wieder ein anderes gebraucht und so weiter und so weiter....das sind dann im Enteffekt sehr viele Pakete :D

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    VaNSaN schrieb:

    Also
    zu 2. Wie das? Ist doch annähernd wie Punkt 3


    Nein, das ist "dann eben die CDs (Mehrzahl) oder eine DVD verwenden".

    VaNSaN schrieb:


    zu 3. ist wohl die einzige Möglichkeit

    Ja auf packages.debian.org findet sich

    Debian -- Informationen über Paket build-essential in sarge

    und ich habe KEINES der genannten Pakete, ausser "Make".


    Tja dann ... auf ihn mit Gebrüll .... (und vielleicht statt sarge etch bei der Suche verwenden).

    VaNSaN schrieb:

    Das Problem ist einfach das für Build-Essentials ein Paket gebraucht wird und es sich mit diesem aber nicht hat, denn für das besagte Paket wird wieder ein anderes gebraucht und so weiter und so weiter....das sind dann im Enteffekt sehr viele Pakete :D


    Du weisst, daß ich damit nichts anfangen kann?

    Gut ...

    Greetz,

    RM
    "Programming today is a race between software engineers striving to build better & bigger idiot-proof programs and the Universe trying to produce bigger & better idiots. So far, the Universe is winning." (Rick Cook)

    Dies ist ein _öffentliches_ Supportforum, keinerlei Support per PN, EMail oder Instant Messenger.

    openSUSE Leap 42.3 - Kernel 4.17.x - fluxbox 1.3.7

    Bitmessage: BM-2D8h8QZmvHfgbixWeiG1NDZHG1iXAhBz8K

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Rain_Maker schrieb:


    Du weisst, daß ich damit nichts anfangen kann?

    Gut ...

    Greetz,

    RM


    :D jaaa ok vllt. etwas verwirrt ausgedrückt :D


    Naja ok wenigstens habe ich jetzt einmal einen Anhaltspunkt. Werde mir die ganzen Pakete zusammensuchen und dann installieren. Mal schauen ob es dann (entlich) funktioniert!

    Vielen vielen Dank für die Hilfe!!!!

    Bis bald!
    VaN

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    So, ich Nervensäge schon wieder oO

    Hat gar nicht so lange gedauert bis ich alle Pakete zusammen und auf meinem Tausch Laufwerk abgelegt hatte [genauer Pfad: tausch/main/]
    Doch ein apt-get funktioniert immer noch nicht.

    Quellcode

    1. Paketlisten werden gelesen...
    2. Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut...
    3. Probieren Sie „apt-get -f install“, um diese zu korrigieren:
    4. Die folgenden Pakete haben nichterfüllte Abhängigkeiten:
    5. build-essential: Hängt ab: libc6-dev soll aber nicht installiert werden oder
    6. libc-dev
    7. Hängt ab: gcc (>= 4:4.1.1) soll aber nicht installiert werden
    8. Hängt ab: g++ (>= 4:4.1.1) soll aber nicht installiert werden
    9. bzip2: Hängt ab: libbz2-1.0 (= 1.0.5-0.1) aber 1.0.3-6 soll installiert werden
    10. Hängt ab: libc6 (>= 2.7-1) aber 2.3.6.ds1-13etch5 soll installiert werden


    Was soll den jetzt soll nicht installiert werden? Habe mir gedacht vllt. hat es ja was mit der Sources.list zu tun. Also hier meine:

    Quellcode

    1. #
    2. # deb cdrom:[Debian GNU/Linux 4.0 r3 _Etch_ - Official i386 CD Binary-1 20080217-11:50]/ etch contrib main
    3. deb cdrom:[Debian GNU/Linux 4.0 r3 _Etch_ - Official i386 CD Binary-1 20080217-11:50]/ etch contrib main
    4. # Line commented out by installer because it failed to verify:
    5. #deb http://security.debian.org/ etch/updates main contrib
    6. # Line commented out by installer because it failed to verify:
    7. #deb-src http://security.debian.org/ etch/updates main contrib
    8. [B]deb file:/tausch/ etch main contrib[/B]


    Kann das sein das ich beim hinzufügen meines Tauschlaufwerks einen Fehler gemacht habe?


    Ich danke euch soooo sehr für eure Hilfe [oder halt Rain_Maker :P] Vielen Dank!!

    So long
    VaN

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Hallo,

    Zitat R_M:
    3. Pakete anhand der Fehlermeldungen mit passendem Namen/Versionen
    Außerdem scheinst du den gcc.... vergessen zu haben, wie dir die Fehlermeldung weiterhin sagt.

    Ich hab gerade mal meine Debian etch DVD1 reingelegt und nachgeschaut: Alles was du brauchst ist da drauf.

    Es wäre -denke ich- sinnvoll nochmal über R_M's Vorschlag mit dem geeigneten Installationsmedium nachzudenken. Dort hättest du dann auch die zueinander passenden Versionen.
    Und außerdem gleich auch noch eine X-Oberfläche. (gnome)

    Die DVD's der aktuellen stable gibts übrigens hier: Downloading Debian CD/DVD images via HTTP/FTP. Sind insgesamt vier, aber die erste reicht erstmal.
    Grüße von der Südlichen Weinstraße
    Jürgen

    "Was nützt es dem Menschen wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt"
    [SIZE=1]Ernst Reinhold Hauschka[/SIZE]

    [SIZE=1]Auf Arbeitsplatte: SuSE 11.1 Kernel 2.6.[/SIZE][SIZE=1]27.7-9-pae[/SIZE][SIZE=1] ,KDE4.13, i586

    Testplatte: openSUSE 11.1 [/SIZE][SIZE=1]2.6.27.7-9-default,[/SIZE][SIZE=1] KDE4.2, x86_64

    AMD 64x2 4600+; Asus A8N32-SLI; ATI X1900 GT;
    Technisat SkyStar2, 2GB RAM, Netgear WPN311 mit Atheros AR5212/AR5213, Canon IP5000[/SIZE]

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    So, ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe aber plötzlich konnte ich alle Pakete von meiner CD [nicht DVD] installieren. oO
    Dann einfach den Treiber machen lassen, Module laden, Wlan verbinden und fertig! Super Treiber übrigens!! :)
    Jetzt ist nur noch das Problem das ich die Module nach jedem Systemstart neu laden muss, ergo auch die ESSID neu angeben muss und auch per Hand die IP über den DHCP abfragen....aber das ist wohl das kleinere Problem.

    jkeiper schrieb:


    Und außerdem gleich auch noch eine X-Oberfläche. (gnome)


    ja genau den wollte ich nicht! Hab jetzt KDE ;)


    Also vielen dank für die Hilfe! Bis auf zu meinen neuen Problemen :D


    Gruß
    VaN

    AW: RTL8185L Wlan Karte mit Debian...

    Bei openSUSE gibt es eine Option "MODULES_LOADED_ON_BOOT" in der Datei "/etc/sysconfig/kernel", die es allerdings bei Debian nicht gibt.

    Trotzdem wird es einen ähnlichen Mechanismus auch bei Debian geben (Linux ist Linux), der dieses Problem lösen wird.

    Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 137.000 für Debian Modul beim Booten laden. (0,49 Sekunden)

    Da findet sich garantiert etwas unter den ersten paar Treffern und das verwendete Kernelmodul heisst im Übrigen r8180.

    Greetz,

    RM
    "Programming today is a race between software engineers striving to build better & bigger idiot-proof programs and the Universe trying to produce bigger & better idiots. So far, the Universe is winning." (Rick Cook)

    Dies ist ein _öffentliches_ Supportforum, keinerlei Support per PN, EMail oder Instant Messenger.

    openSUSE Leap 42.3 - Kernel 4.17.x - fluxbox 1.3.7

    Bitmessage: BM-2D8h8QZmvHfgbixWeiG1NDZHG1iXAhBz8K